Genetica AG

Humangenetisches Labor
& Genetische Beratungsstelle

Spenden 2021

Spenden 2021

Die nachfolgenden Organisationen erhalten in 2021 Zuwendungen:

Die Dargebotene Hand
Die dargebotene Hand ist mit Ihrem Sorgentelefon da für Menschen in schwierigen Lebenslagen oder mit alltäglichen Sorgen, unabhängig von Herkunft und Religion. Sie bieten, rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr, kostenlose und anonyme Gespräche per Telefon, Email oder Chat. Gerade während der Covid-19 Pandemie ist die Dargebotene Hand eine wichtige Anlaufstelle für Jung und Alt.
zuerich.143.ch 

Kovive
Die soziale Hilfskette in der Schweiz ist vielgliedrig und stark. Doch weist sie gewisse Lücken auf, insbesondere in der ergänzenden Betreuung und Förderung von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Hier knüpft Kovive mit seinen Betreuungslösungen und Förderangeboten an. Kovive versteht sich als Teil eines Hilfsnetzwerkes und arbeitet partnerschaftlich mit Fach- und Beratungsstellen sowie NPO und NGO zusammen, die sich für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Schweiz einsetzen. Der Vorstand ist ehrenamtlich tätig.
www.kovive.ch

Schweizerische Epilepsie-Siftung
Die Schweizerische Epilepsie-Stiftung zeichnet sich durch eine lebendige Vielfalt von Leistungen und Angeboten für Menschen mit verschiedenen Beeinträchtigungen und für Menschen mit Epilepsie oder anderen neurologischen Erkrankungen aus. Als private, gemeinnützige Stiftung ist die EPI auf Fördermittel angewiesen. Durch die Unterstützung des Patientenfonds können spezielle Therapien, Behindertentransporte und behinderungsbedingt notwendige Anschaffungen finanziert werden (wie zum Beispiel neue Kinderkappen für die Epilepsiediagnostik oder Spezialrollstühle).
www.swissepi.ch

SAH Zürich
Schweizerisches Arbeitshilfswerk
Job Coaching für junge Lehr- und Studienabgänger/innen sowie Personen mit einem Lehrabbruch zwischen 18 – 30 Jahre, die aus unterschiedlichsten Gründen noch nicht in den Arbeitsprozess eingetreten sind. Auch Abgänger/innen mit Schwierigkeiten sollen den Einstieg ins Arbeitsleben schaffen und rasche, unbürokratische Hilfe erhalten.
www.sah-zh.ch

ProInfirmis
Eine inklusive Gesellschaft anerkennt die Vielfalt der Menschen als Stärke. Menschen mit Behinderung nehmen selbstbestimmt und ohne gesellschaftliche Barrieren an allen Lebensbereichen teil. Auf dieses Ziel arbeitet die ProInfirmis hin. Sie setzen sich dafür ein, dass die Würde von Menschen mit Behinderung respektiert wird und ihnen die gleichen Rechte wie allen zukommen. Deshalb engagiert sich die ProInfirmis für die Umsetzung der UNO-Behindertenrechtskonvention und bekämpfen die Diskriminierung von Menschen mit Behinderung. Sie setzen sich für Rahmenbedingungen, die Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen ein. Dazu gehören ausreichende finanzielle Mittel und die freie Wahl der Lebens- und Wohnform. Die ProInfirmis setzt sich für umfassende Barrierefreiheit ein. Informationen, Dienstleistungen, Einrichtungen und Bauten müssen für alle zugänglich und nutzbar sein.
www.proinfirmis.ch